1. / 6. Juli: Infoabende zu Humanistischem Lebenskunde-Unterricht

Lehrfach Humanistische Lebenskunde als Alternative zu Religion oder Ethik – Infoveranstaltungen am:

01. Juli 2021, 19:00 Uhr, im Foyer des Badehaus, Königsteiner Straße 86, Bad Soden/Ts.
06. Juli 2021, 19:00 Uhr, per Videokonferenz

Die Humanistische Gemeinschaft Hessen (HuGH) bietet seit mehr als 50 Jahren eine staatlich anerkannte Alternative zum herkömmlichen Religionsunterricht. Früher als Freireligiöser Unterricht bezeichnet ist die Hauptaufgabe des Humanistischen Lebenskunde Unterrichts (HLK) die Vermittlung der humanistischen Sichtweise, dass Menschen in allen Bereichen ihres Lebens lernen müssen, selbst zu entscheiden. Um diese Selbstbestimmung bewerkstelligen zu können, muss der Mensch sich auch seiner sozialen Verantwortung bewusstwerden, ebenso, wie er die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten sowie deren Auswirkungen auf sich selbst, als auch auf andere Menschen und Umwelt, überhaupt erst einmal kennen muss. Die HLK HLKstattReligioin 1024x676 - 1. / 6. Juli: Infoabende zu Humanistischem Lebenskunde-Unterrichtversteht daher ihre Aufgaben und Ziele als aktiven Beitrag zu einer umfassenden Erziehung im Sinne des Nachdenkens und Vorausdenkens, das die Bereitschaft zu ethisch begründetem Handeln entwickelt. Aufgeschlossenheit und Wissen zu anderen Kulturen, religiösen Lehren und ihrer Praxis setzt das Erfassen der Lebensmitte der Religionen und Gemeinschaftsformen, ihrer Strukturen, Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Besonderheiten voraus. Die Lernenden sollen kritische Auseinandersetzungen mit Aussagen und Faktenwissen ebenso bewältigen wie eigenständiges Erarbeiten, kreative Problembewältigung und eigenständige Positionsentwicklung.

In Hessen gibt es die Möglichkeit von der 1. Klasse bis zum Abitur Humanistische Lebenskunde als ordentliches Unterrichtsfach zu wählen. Dazu muss man zwar nicht Mitglied der HuGH sein, aber wenn man bei Einschulung nicht angibt, dass man der Gemeinschaft angehört, wird von den Schulen aus selten die Möglichkeit dazu direkt angeboten. Die meisten Schüler*innen fragen nach dem Unterricht, weil sie (oder eines der Elternteile) entweder Mitglied sind oder sie über Mund-zu-Mund davon gehört haben, dass es dieses Unterrichtsfach als Alternative zu herkömmlichen Religions- oder Ethikunterricht gibt. Er kann somit regulär für das Zeugnis benotet und eingetragen werden. Alternativ kann die Teilnahme auch als zusätzliche, freiwillige Leistung im Zeugnis hinterlegt werden. Um den Unterricht als solchen im Details vorzustellen und Fragen von Interessierten zu beantworten, bietet die Humanistische Gemeinschaft Hessen am 1.7.2021 um 19:00 Uhr eine kostenfreie Infoveranstaltung in Bad Soden/Ts, im Foyer des Badehaus an. Die Durchführung erfolgt unter strenger Einhaltung aller geltende Corona-Schutzmaßnahmen. In digitaler Form wird am 6.7.2021 zudem eine weitere Informationsveranstaltung angeboten. Um Anmeldung über buero@humanisten-hessen.de oder 0611 377715 wird gebeten.