Zurück zu HVD Gießen/Frankfurt

unsere Meilensteine

2011
  • Gründung als HVD Hessen e.V.
  • Anerkennung als hessischer Landesverband im Humanistischen Verband Deutschlands
  • Offener Brief an die deutschen Bischöfe zum Thema Präimplantationsdiagnostik (PID) mit zahlreichen Unterstützer*innen
2012
  • Mitbegründung des sog. “Hessen-KORSO”, einem Koordinierungstreffen der säkularen / humanistischen Organisationen in Hessen
  • Gemeinsame Kampagne “Miteinander statt übereinander reden” mit dem Ziel eines gemeinsamen Ethikunterrichts für alle hessischen Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer Konfession und Weltanschauung
  • Einsatz für ein Moratorium zu religiös motivierter Knabenbeschneidung
2013
  • Etablierung von Vortragsreihen, u.a. zum Thema Sterbehilfe mit der Podiumsdiskussion  “Wer hilft mir sterben?” und der Filmvorführung “Sterbefasten – Freiheit zum Tod”.
2014
  • Organisation des ersten Science Slams “Affentheater” in Kooperation mit dem Institut für Biologiedidaktik der JLU Gießen
  • Fortsetzung der Veranstaltungsreihe zum Thema Sterbehilfe (bei der es leider zu einem Buttersäureanschlag durch einen sogenannten “Lebensschützer” kam)
  • Beginn der strategischen Zusammenarbeit mit der HuGH (damals noch Freireligiöse Landesgemeinschaft Hessen)
2015
  • Erste JugendFEIER zusammen mit der Humanistischen Gemeinschaft Hessen
  • Beteiligung am “Refugee Forum“ ist ein Aktionstag in Gießen für Geflüchtete, Ehrenamtliche und alle interessierten Menschen
2016
  • Erste Teilnahme an den European Humanist Youth Days in Utrecht
  • Kampagne “Humanismus auf einem Bierdeckel”
2017
  • Initiative der am Ende erfolgreichen Petition “Kein Gottesbezug in die hessische Verfassung!” in Kooperation mit der HuGH
2018
  • Beschluss über den Zusammenschluss mit der Humanistischen Gemeinschaft Hessen
2019
  • Beendigung des HVD Hessen e.V., Eingliederung als Ortsgemeinschaft in die Humanistische Gemeinschaft Hessen KdöR