Christiane Friedrich ergänzt ab sofort den HVD Bundesvorstand

Christiane Friedrich 681x1024 - Christiane Friedrich ergänzt ab sofort den HVD Bundesvorstand

Einstimmig wurde unsere Landessprecherin Christiane Friedrich im Rahmen des Delegiertenrats vom 12. Juni 2021 in den Bundesvorstand gewählt. Als stimmberechtige Delegierte waren Jochen Blom und Timo Saueressig für die HuGH vertreten. Wir sind sehr stolz darauf, bereits nach so kurzer Zugehörigkeit zum HVD auch bereits auf Bundesebene aktiv mitarbeiten zu können und zu dürfen. Christiane Friedrich bekleidet nun innerhalb des Vorstands das Ressort „Gesellschaftspolitische Netzwerkarbeit“ und folgt dort auf Hedwig Toth-Schmitz (HVD Rheinland-Pfalz/Saarland), die ihr Amt Anfang des Jahres aus Zeitgründen abgegeben hatte. „Ressourcen schonende Arbeit innerhalb der Verbände ist mir ein großes Anliegen. Hierbei ist meiner Meinung nach, eine gute Vernetzung innerhalb der Mitgliedsverbände als auch zu anderen Institutionen und Verbänden entscheidend. Besonders am Herzen liegt mir das Thema Lebensberatung für alle und innerhalb dieser die Sterbe- und Trauerbegleitung.“, so ein Auszug ihrer Kandidatinnen-vorstellung. Wir wünschen dir, liebe Christiane, viel Spaß und ein erfolgreiches Mitwirken und Netzwerken auf neuen Ebenen!

Weitere Themen des Delegiertenrats, der aus bekannten Gründen erneut als Videokonferenz tagte, waren neben den üblichen organisatorischen Tagesordnungspunkten, wie dem Bericht des Vorstands oder der Finanzen, auch das Thema Klimaschutz. Wie kann man diesen innerhalb der Verbände noch stärker fokussieren und in die alltägliche Arbeit einfließen lassen? Nach einem Impulsvortrag von Martha Riester aus den Reihen der Bundesjugend wurden verschiedene Beispiele aus den Landesverbänden berichtet, wie man das Thema dort bereits angeht. Wie Sie wissen, haben wir beispielsweise bereits unter anderem bei unseren letzten Neujahrsbrunchs das Einkaufsverhalten komplett umgestellt oder auch die Initiative Lieferkettengesetz in ihrem Engagement finanziell unterstützt. Eine kurzfristig gebildete Arbeitsgruppe wird nun verschiedene Ideen auf Bundesebene sammeln und Vorschläge für die weitere Herangehensweise an das wichtige Thema Klimaschutz ausarbeiten.

Weiterhin wurde der „Fachausschuss Seelsorge / Humanistische Lebensberatung“, welchen wir Ihnen hier in früheren Ausgaben bereits vorgestellt haben, nun offiziell gegründet und durch den Delegiertenrat entsprechend einberufen. Ziel ist auch hier die bessere Vernetzung der Landesverbände untereinander, um entsprechende Beratungsangebote professionell anbieten und die benötigten Ressourcen auf viele Schultern verteilen zu können. Mitwirkende aus der HuGH innerhalb dieses Fachausschusses sind aktuell Christiane Friedrich, Joachim Grebe und Dagmar Müller-Funk.