Gendern – Der Tanz mit dem Sternchen

Unsere Digitale Stunde im Juli befasste sich mit dem Thema der gendergerechten Sprache. Hört man sich in Digitale Stunde Gerndern - Gendern - Der Tanz mit dem Sternchenunserem Land um, finden es die einen sinnvoll, andere halten das Ganze für die größte Verunstaltung der deutschen Sprache. Also Gendern oder nicht Gendern, das ist hier die Frage. Und wenn ja, wie macht „mensch“ es dann nun eigentlich „richtig“? Bei der Auswahl zwischen Doppelnennungen, neutralen Formen oder Gendern mit den unterschiedlichsten Sonderzeichen (:, *, /, _ oder Binnen-I) blickt niemand mehr so richtig durch. Alexandra Wegel hat die verschiedenen Schreibweisen vorgestellt, zeigte die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten und erklärte, warum Gendern an der richtigen Stelle besonders wichtig sein kann.

Hier finden Sie nun im Nachgang, wie von einigen Teilnehmer*innen gewünscht, nochmals die vollständige Präsentation inklusive Literatur- bzw. Quellenverzeichnis zu den verschiedenen Studien.

Zum Download: Gendern – Der Tanz mit dem Sternchen