Digitale Stunde: Statt guter Vorsätze für’s Neue Jahr – Wie Biographiearbeit in schwierigen Situationen helfen kann

Datum/Zeit
25.01.2022
19:00 - 20:00

Veranstalter
HuGH - Humanistische Gemeinschaft Hessen
buero@humanisten-hessen.de
Tel. 0611 377715


Lebenshaus 300x208 - Digitale Stunde: Statt guter Vorsätze für’s Neue Jahr - Wie Biographiearbeit in schwierigen Situationen helfen kann

 

Hier kostenlos teilnehmen

Statt guter Vorsätze für’s Neue Jahr: Wie Biographiearbeit in schwierigen Situationen helfen kann
von und mit Dagmar Müller-Funk

Manchmal läuft nichts rund. Lebensabschnitte fühlen sich wie Durststrecken an oder man hat das sonderbare Gefühl “das kenne ich schon”. Warum sind manche Zeiten so aufwühlend und andere so öde? Wer sich mit diesen Fragen schon einmal beschäftigt hat findet vielleicht Orientierung im “Lebenshaus”. Dr.med. Susanne Hofmeister, Allgemeinmedizinerin und Coach aus Heidelberg, hat in den letzten 20 Jahren mit dem “Lebenshaus” eine Methode entwickelt, die uns im Vertrauen für das eigene Leben stärkt und uns damit Mut macht für unseren ganz eigenen Weg, damit die Lebensenergie frei und kraftvoll fließen kann. Wenn man die Idee zulässt, dass es allgemeingültige biographische Gesetzmäßigkeiten gibt, die als “Lebensräume in einem Lebenshaus” bildlich dargestellt werden können, kann diese Ordnung des eigenen Lebens zu einem Gefühl von innerer Sinnhaftigkeit und vertrauensvoller Akzeptanz führen. Was hat es mit diesem Lebenshaus auf sich? Rein zellulär erneuert sich der Mensch alle sieben Jahre komplett. Diese Jahrsiebte begrenzen auch die Räume im Lebenshaus. Was passiert aber, wenn Lebensabschnitte zu früh gelebt werden (müssen)? Was, wenn sie zu weit herausgezögert werden? Wie können wir unsere Biographie rückwirkend verstehen und worauf können wir uns vorbereiten und freuen? (Spoiler: Das Altern kann sehr freudevoll sein!) Die Vorstellung des Modells will zum Probieren, Staunen, Fragen und Weiterdenken anregen. Oder wie Hermann Hesse in seinem Gedicht “Stufen” treffend sagt: “Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, An keinem wie an einer Heimat hängen, Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen, Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.” Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Diskussion.